Recap: April and May

31.5.16

6

Diese zwei Monate waren turbulent, aber sowas von. Habe einiges erlebt und dabei paar hundert Kilometer hinter mich gelegt. Es gab erfreuliche Wiedersehen, wenig Schlaf, konnte wundervolle Menschen in meinem Leben begrüßen und von einigen musste ich Abschied nehmen. Nächte wurden durchgemacht, Neues ausprobiert und entdeckt, ich bin über meinen Schatten gesprungen, habe mich geärgert und gefreut. Sowohl das Glück, als auch das Pech haben mich verfolgt.
Und nun steht für mich ein weiterer spannender, aufregender Monat an. Ich weiß, dass es hier momentan etwas ruhig ist, aber ich kann euch auch sagen warum. Weil ich mein Leben lebe. So viel mache, wie es nur geht. Mich auslaste und meine Grenzen, Kapazitäten teste. Ich könnte so viele Geschichten erzählen und vielleicht werde ich das auch. Irgendwann. Aber für's Erste müssen diese Bilder herhalten, die dir einen Einblick verschaffen. Und wenn du größeres Interesse hast, wissen willst, was sich hinter all dem verbirgt, dann komm auf Snapchat (thuy07). Da quatsche ich manchmal, gelegentlich auch Unsinn :)

1

Wach auf, Mädchen. Die Realität wird dich irgendwann einholen,

denn sie nimmt keine Rücksicht auf dich, genauso wenig wie er. 

Mir fehlt die Kreativität und Imagination. Die Fantasie und Träumerei. Das Transzendente, Nicht-fassbare. 
Nichts gegen mein Studium, ich liebe Psychologie nach wie vor. Aber es ändert nichts daran, dass ich mich unvollständig fühle. Teile meiner Selbst verkümmern, sodass ich als Ganzes nicht wachsen kann. Deshalb wurde es an der Zeit etwas zu unternehmen und etwas dagegen zu machen.

Tief im Inneren war mir wohl bewusst, dass unsere Zeit begrenzt ist. Mir war das von Anfang an klar.

2 3

Noch ist der Schmerz verkraftbar, kurz und schmerzlos, wie das Entfernen eines Pflasters.
Noch werde ich an den Folgen nicht zerbrechen. Noch ist es bloß ein Schlag ins Gesicht.

Mein Ziel war es immer mit meiner Kunst Menschen anzusprechen, zu berühren.
Und in dem Moment hatte ich das Gefühl genau das geschafft zu haben. 

Sprich, ich müsste morgen damit abgeschlossen haben. Auch wenn ich glaube, dass ich auf einem guten Weg bin, weiß ich, dass es etwas dauert wird. Immer wieder bekommt mein Herz einen kleinen Aussetzer, wenn ich seinen Namen höre und ich vermeide Orte, an denen ich ihm begegnen könnte.

4 5

You Might Also Like

6 Gedanken

  1. das hört sich nach einer unglaublich tollen zeit an..klar gibt es hier und da immer tiefschläge aber solange die positive zeit über hand hat ist alles gut :) und man ich beneide dein schreibtalent wirklich so unglaublich XD mir fällt es schon schwer 5 zeilen einigermaßen sinnvll zu formulieren XD
    würde dich auch voll gerne bei snapchat folgen aber i.wie checke ich das nicht XD ahah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jule :)
      Wieso checkst du denn Snapchat nicht? Mega einfach und total witzig, die App :D

      Löschen
  2. sehr toller post! ich finde das erste bild rechts von dir einfach wunderschön :o könntest du dir vorstellen mal ein tutorial oder so zu diesem look zu machen? fände ich mega :D

    Sandy www.golden-shimmer.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :)
      Ich weiß nicht, ob ich ein Schmink-Tutorial machen soll, weil ich es erstens Null kann :D und zweitens es kein so besonderer Look ist... Mein Standard 08/15 Party-Look :D

      Löschen
  3. "Weil ich mein Leben lebe." Dieser Satz trifft es irgendwie ganz genau. Und deshalb brrauchst du auch kein schlechtes Gewissen haben oder dir Gedanken machen, wenn es hier still ist. Weil es dir momentan im Leben anders geht. Das finde ich schön (habe gerade selbst eher eine ruhige und internetfreie Phase und genieße das total).
    Liebe Grüße und viel Freude bei den Sachen, die du machst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So lieb von dir, Danke! Ab und an braucht man das einfach und es tut soo gut :)
      Wünsche dir auch eine wundervolle Zeit.

      Alles Liebe <3

      Löschen

Schon im Voraus: danke für den Kommentar :*

Subscribe